Ostern bei einer bulgarischen Familie

Zwar ist Ostern schon lange vorbei, dennoch möchte ich euch nicht vorenthalten was wir als bulgarische Familie an Ostern machen. Eigentlich nix spannendes. Wir (mein Partner und ich) gehen zu meine Eltern zum Ostersonntagsfrühstück. (Aber nicht so früh um 8 uhr, neeee wir schlafen aus und dann so gegen 10 uhr gibts dann Frühstück.) ;)

Das Osterbrot

An Karfreitag backen wir immer unser tradionelles Osterbrot. Warum ausgerechnet am Karfreitag weiß selbst meine Mama nicht mehr, da sie das seit über 30 Jahren so macht. Und was mich am meisten wundert warum es MICH nicht eher interessiert hat wie das Rezept vom Osterbrot geht und wie die Zubereitung funktioniert. Aber ich stempel es ab - früher musste ich nicht selber kochen und es hat mich einfach nicht interessiert. Heute sieht das ganz anders aus. Heute koche ich jeden Tag und versuche immer frische Zutaten zu verwenden. Und so war ich diesmal dabei bei der Zubereitung vom Osterbrot. Hat "zwar" nur 5 Stunden gedauert aber er schmeckt himmlisch!

 

Das Rezept füge ich unter diesem Blogpost ein. Dann könnt ihr ihn nachbacken und ich würde mich freuen wenn ihr mir Bilder davon schickt! :)

Der Eierkampf (oder wie meine Familie es gerne nennt "Eierschlagen")

Immer diese Kämpfe, denkt ihr euch jetzt. Tja aber hier hat es eine Bedeutung und es ist wahnsinnig lustig. Also zumindest meine Familie freut sich darauf. Leider war dieses Jahr meine Schwester und ihre Familie nicht dabei da sie weggefahren sind aber wir haben ihnen tausende Fotots geschickt über unseren "Kampf".

 

Die Regeln sind eigentlich ganz einfach. 1. Jeder schnappt sich ein hartgekochtes und eingefärbtes Ei! (Jeder denkt jetzt er/ sie ist jetzt der King mit dem Ei und wird alle besiegen. ;) ). 2. Kopf mit Kopf und Po mit Po. In "Eiersprache" heißt das nix anderes als die spitze Seite (Kopf) mit dem gegnerischen Ei dessen spitzen Seite. Und die abgeflachte und runde Seite (Po) mit dem gegnerischen abgeflachten und runden Seite. Und einer schlägt zu und der andere "Umklammert" ein Ei so das der andere kaum chancen hat das Ei überhaupt zu treffen (Ist eigentlich "illegal" aber dafür lacht man um so mehr und der "Kampf" wird zum Spiel und Spaß). :)

 

Leider habe ich es nur geschafft meine Kämpfe zu fotographieren da meine Eltern einfach nicht warten konnten ehe ich ein Bild gemacht habe! (Daaaaanke liebe Eltern dafür - Geduld - abgeblich brauche ich das aber die Eltern sind ja nicht besser).

 

Also meine Mama (das gelbe Ei) hat gleich in der 1. Runde gegen meinen Papa (grüne Ei) verloren. Dann war ich dran (rotes Ei) gegen meinen Papa (grünes Ei) zu kämpfen und ich habe ihn besiegt. Hurraaaa. Und dann noch gegen meinen Partner (blaues Ei). Und wieder gewinne ich da mein Ei komplett ganz geblieben ist. Zweiter ist der, dessen Ei nur eine kaputte Seite hat.

 

Dann kommt auf dem Siegerei den Name des Gewinners (Iiiiiicccchhh - Doris) und das heutige Datum. Und laut Traditionen und Bräuche wird jetzt gesagt, dass man 1 Jahr lang gesund ist. Bis zum nächten Ostern wo es dann wieder den Eierkampf gibt. :)

 

Letztes Jahr hat meine Mama gewonnen. :)

Das Osterbrot - Rezept

Zutaten

 

500g Mehl

1 Würfel Hefe

200 Ml Milch

75g Zucker

1 Zirtone / die Schale davon

125g Butter, weich

1 TL Salz

1 Eiweiß / 1 Eigelb

1 EL Milch

Zucker und Mandelblättchen zum Bestreuen

Zubereitung

 

 

1.Aus Mehl, Hefe, Milch und Zucker den Vorteig bereiten und abgedeckt 20 Minuten gehen lassen

2. die übrigen Zutaten zugeben, zu einem glatten Teig verkneten der nicht mehr klebt. Wieder abdecken und etwa 2 Stunden ruhen lassen. (So lange kneten bis der Teig "Blasen" bildet, dann, so sagt meine Oma, ist der Teig fertig, ist Müde und möchte jetzt in Ruhe aufgehen)

3. Anschließend zu einem Zopf oder einem Kranz flechten, auf ein Blech legen, abdecken und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

4. Eigelb mit dem 1 El Milch verschlagen, den Zopf damit bestreichen und mit Zucker und den Mandelblättchen bestreuen.

 

Bei 200°C etwa 40 Minuten (bis gold-braun) backen

Man kann dazu noch eine Füllung machen.

Dafür wird benötigt:

gemahlene Mandeln

Kakao

1 Ei

Zucker

 

Alles zusammen vermischen auf den Teig geben und wie eine Biskuitrolle rollen und in eine Form geben und normal wie die anderen backen.

Das sind unsere wichtigsten Traditionen zu Ostern, es gibt wahrscheinlich mehr aber man soll es ja nicht übertreiben. Und diese zwei Traditionen sind zum einen lecker und zum anderen machen sie extrem viel Spaß! :) 

 

Wie habt ihr Ostern gefeiert? Habt ihr Traditionen, die ihr zu Ostern macht? 

 

Eure Doris von Doricicas_Blog

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Rosie (Mittwoch, 26 April 2017 20:22)

    Ach das klingt wirklich nach Spaß! Einen "Eierkampf" sollte ich nächstes Jahr vielleicht versuchen zu etablieren, da wir bis auf ein großzügiges Familienessen nicht besonders viel zu Ostern machen und das sicher lustig werden würde! :D
    LG, Rosie

  • #2

    Fabian Aschauer (Donnerstag, 27 April 2017 03:04)

    Mhhm, das Osterbrot sieht sehr lecker aus. Haha ich finde das Wort Eierkampf witzig. :D Toller Beitrag.

    Liebe Grüße Fabian

  • #3

    Anna (Donnerstag, 27 April 2017 08:37)

    Hallöchen,

    Spannender Beitrag :D Bei uns gibts zu Ostern immer Zopf, den hab ich dieses Jahr auch zum ersten mal selber gemacht (hab auch ein Beitrag dazu auf meinem Blog) :D Nicht so gut wie von Mama aber auch nicht schlecht. Das mit dem Eierkampf kannte ich gar nicht klingt aber lustig :)

    Liebst, Anna

  • #4

    Daniela (Donnerstag, 27 April 2017 08:40)

    Hallo Doris,
    aktuell machen wir nichts mehr zu Ostern, aber früher gab es Osterlämmchen ( so ein Kuchen in Lammform) und Ostereier verstecken.
    Eure Traditionen hören sich sehr lustig an. Und lecker

  • #5

    Regina (Donnerstag, 27 April 2017 20:50)

    Liebe Doris,
    So habe ich früher mit meinen Eltern auch Ostern gefeiert. Meine Mama hat allerdings das Osterbrot immer Samstags gebacken am Abend. Sonntag morgens das Brot zu essen war für mich das tollste an Ostern. Davor haben wir die Ostereier im Garten gesucht und mit diesen ebenfalls gekämpft. Wobei es keine Regel gab ob Kopf gegen Kopf oder Po gegen Po.
    Toller Beitrag.
    Liebe Grüße
    Regina

  • #6

    Katrin (Donnerstag, 27 April 2017 22:20)

    Hallo liebe Doris
    Wir verstecken an Ostern eigentlich nur die selbstgefärbten Eier. Den Eierkampf finde ich total witzig.
    liebe Grüße
    Katrin

  • #7

    Doricicas_Blog (Freitag, 28 April 2017 15:06)

    Liebe Katrin,

    Oh euer verstecken mit den Eier ist bestimmt auch lustig bis alle Eier gefunden sind. :)
    Der Eierkampf ist auch sehr witzig und ich empfehle es jeder Familie das zu Ostern zu machen. :)
    Dir auch Liebe Grüße :)

    Doris von Doricicas_Blog

  • #8

    Doricicas_Blog (Freitag, 28 April 2017 17:17)

    Liebe Regina,

    Danke für deine lieben Worte :)
    Das finde ich toll das deine Mama auch Osterbrot gebacken habe! Ich liebe es auch am nächsten Tag zu essen! Es gibt wahrlich nix besseres, wenn es nur nicht so viele Kalorien wären! ;)
    Ja die Regeln sind meist unterschiedlich aber ich glaube egal wie es macht unglaublichen Spaß! :)

    Liebste Grüße

    Doris von Doricicas_Blog

  • #9

    Doricicas_Blog (Freitag, 28 April 2017 17:19)

    Liebe Daniela,

    ooohhh Osterlämmchen!! das klingt ja auch toll!!!! :)
    Schade das ihr nix mehr zu Ostern macht aber ich glaube das ist nicht so schlimm wie wenn man an Weihnachten nichts macht. Das wichtigste ist ja das Familie zusammen kommt und man eine schöne Zeit hat, egal ob mit oder ohne Traditionen. :)

    Liebste Grüße

    Doris von Doricicas_Blog

  • #10

    Doricicas_Blog (Freitag, 28 April 2017 17:22)

    Liebe Anna!

    Erstmal Respekt das du so einen Zopf gezaubert hast. Klar ist der von Mama immer besser, aber sie hatte ja auch Jahre Zeit gehabt zu "üben" und zu perfektionieren. ;)

    Dieses Jahr war auch mein erstes Mal das ich dabei war! Und ab sofort will ich das übernehmen :)

    Liebste Grüße

    Doris von Doricicas_Blog

  • #11

    Doricicas_Blog (Freitag, 28 April 2017 17:23)

    Hallöchen Fabian

    Das Osterbrot sieht nicht nur lecker aus, er riecht und schmeckt absolut fantastisch! :) Lohnt sich ihn zu backen! :)

    Jaaaa Eierkampf klingt wirklich lustig und es ist auch wirklich lustig! Musst du mal ausprobieren! ;)

    Liebste Grüße

    Doris von Doricicas_Blog

  • #12

    Doricicas_Blog (Freitag, 28 April 2017 17:27)

    Liebe Rosie,

    Jaaaa bitte etabliere es in deiner Familie! Alle werden Spaß haben! Glaube mir! Und alle werden denken: "Ohhh mein Ei wird das Beste sein!" und alle werden versuchen zu schummeln. Es ist einfach nur herrlich. Am besten vor dem Familienessen damit starten da sind dann alle locker und entspannt! :)

    Liebste Grüße

    Doris von Doricicas_Blog

  • #13

    Daniela (Freitag, 28 April 2017 19:01)

    Hallo Doris,
    zur Ergänzung: Ich habe deinen Beitrag auf meiner <a href="http://buchvogel.blogspot.de/2017/04/wanderung-durch-die-welt-der-buecherblogs-17.html">Wanderung durch die Welt der Bücherblogs verlinkt</a>.
    Gruß,
    Daniela

  • #14

    Doricicas_Blog (Freitag, 28 April 2017 20:00)

    Liebe Daniela,


    oooohhhh das ist ja sooooo lieb!!!! Daaaaanke! so einen Blogpost mit Empfehlungen für andere Blog muss ich auch machen! :)

    Liebste Grüße

    Doris von Doricicas_Blog

  • #15

    Andrina (Sonntag, 07 Mai 2017 17:04)

    Osterbrot ist etwas, das ich abgöttisch liebe. Nicht nur an Ostern, auch so mal zwischendurch. Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Andrina

  • #16

    Doricicas_Blog (Montag, 08 Mai 2017 12:21)

    Liebe Andrina,

    Ja Osterbrot geht wirklich immer, wenn es nur nicht so aufwendig wäre sie zu zubereiten! ;)
    Aber danach ist man umso glücklicher wenn er fertig ist und auch noch himmlisch schmeckt! :)

    Berichte mir wie dir das Rezept gefallen hat! :)

    Liebste Grüße

    Doris von Doricicas_Blog